Anthroposophische Gesellschaft
Ludwig-Uhland-Zweig Tübingen

Aktuell im Kulturforum


mit Sylvia Waiblinger, Tübingen

Beginn: 2. Mai und jeden Do., 18.00 – 19.30 Uhr

im Therapeutikum Tübingen, Nauklerstr. 13

 

Weiterlesen

Wie wir unsere eigenen Kindheitserfahrungen nutzen, verwandeln, erlösen können.

Seminar mit Dr. Christoph Hueck,Tü./Stg Freitag, 3. Mai, 19.00 -...

Weiterlesen

Musik und Management

Montag, 3. Juni, 20.15 Uhr, Wächterstraße 36

Von den Quellkräften des Sozialen in der Kunst und in der Parzivalsage

 

Konzert, Vortrag, Erfahrungsberichte, Gespräch mit

Miha Pogacnik, Violine und Adriana Whittington, Gesang

Es ist Pogacnik ein großes Anliegen, das Erleben des Künstlerischen immer mehr zu vertiefen, so dass die in den musikalischen Schöpfungen vor-handenen Verwandlungskräfte und –prozesse im Menschen ebensolche Kräfte und Prozesse anregen können: hin zu neuen Formen der Zusammenarbeit, zur Selbstführung, zum Erkennen und Ergreifen der eigenen Aufgaben und Mission. Dabei schöpft Pogacnik aus dem Parzival-Mythos und lädt ein, sich durch Musik und Erzählung dem immer gegenwärtigen Ruf des Grals zu öffnen und seine Bedeu-tung für das Soziale zu verstehen und zu erleben.

Pogacnik, Gründer des Instituts zur Förderung der Interkulturalität und Kunst (IDRIART), hat verschiedene soziale Projekte (Ecoculture)  ins Leben gerufen und in den letzten 20 Jahren mit vielen Führungskräften aus global agierenden Unternehmen gearbeitet – mit wesentlichem Einsatz der Musik. – Als Professor für Kunst und Leadership ist er Kulturbotschafter der Republik Slowenien.

Adriana Whittington ist internationale Beraterin vorwiegend im Bereich Musik.