Anthroposophische Gesellschaft
Ludwig-Uhland-Zweig Tübingen

Engelwelten, Menschensein

Montag, 25. März, 20.15 Uhr, Tübingen, Wächterstr. 36

Hartwig Schiller, Stuttgart - Der Mensch als Hoffnung des Schöpferwillens

 

Neun Hierarchien von Engeln gibt es. Was bedeutet es für den Men-schen, erst nach den Engeln geschaffen worden zu sein? Hartwig Schiller beschreibt die neun Stufen der Engelwesen in ihrem Verhältnis zur Schöpfung und zum Menschen, wie sie in früheren Zeiten gesehen wur-den und heute verstanden werden können. Dabei werden Sagen und Mythen der Juden (im Umkreis der Thora) ebenso herangezogen wie Aussagen des Apostels Paulus. Es entsteht ein verblüffender Ausblick auf Existenzfragen des Menschseins in der Gegenwart.

Spenden für Unkosten erbeten

Aktuell im Kulturforum


Montag, 27. Sept., 20.15 Uhr, Wächterstr. 36

Dr. Christoph Hueck, Tübingen 

 

Die naturwissenschaftliche Sicht der Evolution geht davon aus, dass...

Weiterlesen

Montag, 11. Oktober, 20.15 Uhr, Wächterstraße 36

Jan Albert Rispens, Techelsberg bei Klagenfurt

 

Die ökologische und soziale Frage berühren uns...

Weiterlesen

Montag, 25. Okt., 20.15 Uhr, Wächterstr. 36

Rainer Rappmann, Achberg

 

Joseph Beuys hatte ein existenzielles Verhältnis zur Natur. Er war intensiv...

Weiterlesen