Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Anthroposophische Gesellschaft
Ludwig-Uhland-Zweig Tübingen

Es wird einmal…

Montag, 16. März, 20.15 Uhr, Wächterstr. 36

Susanne Knörrich, Reutlingen

Einen ganz neuen Blickwinkel auf die Märchendichtung eröffnet uns Rudolf Steiner, wenn er auf den Ursprung der Märchen in den Tempeln der Rosenkreuzer hinweist.  Was aber heißt das? Und vor allem:  Zu welch neuem Umgang mit Märchen werden wir angeregt, wenn wir bereit sind, sie als Bindeglied zwischen der sinnlichen Welt und der geistigen Wirklichkeit zu erfassen? Können sie uns als Schulung dienen auf dem Weg des Lebendigwerdens des Gedankens in der Imagination?

Susanne Knörrich ist seit 2002 mit ihrer Märchenbilderbühne, der Morgenstern-Bühne, zunehmend deutschlandweit unterwegs

Aktuell im Kulturforum


gegen das Corona-Virus

Medizinische, gesellschaftliche und anthroposophische Gesichtspunkte

Weiterlesen

Montag, 19. Oktober, 20.15 Uhr, Wächterstr.36

Ensemble „In Cuore“ Pforzheim

 

Im 20. Jahrhundert wurde nach den schrecklichen Kriegsereignissen die...

Weiterlesen

Montag, 9. Nov., 20.15 Uhr, Wächterstr. 36

Dipl.-Ing. Guntram Stoehr, Kirchzarten

Lichtbild-Vortrag

 

Heilsame Plätze erspüren und ihre Energie...

Weiterlesen