Anthroposophische Gesellschaft
Ludwig-Uhland-Zweig Tübingen

Organtransplantation und Menschenwürde

Montag, 11. März, 20.15 Uhr, Wächterstr. 36

Dietrich Schlodder, Tübingen

An der Problematik der Organtransplantation vor dem Hintergrund der Menschenwürde soll beispielhaft verdeutlicht werden, dass Anthroposophie in aktuellen Streitfragen nicht pro oder contra, z.B. nicht für oder gegen Organtransplantation eintritt, sondern aus einem umfassenden Menschenbild heraus Gesichtspunkte beisteuert, die eine freie Entscheidung des Einzelnen ermöglichen                                                                                                        

Dr. Dietrich Schlodder ist anthroposophischer Arzt und befasst sich seit langem mit  Grenzfragen zwischen Medizin, Ethik und Religion.

Aktuell im Kulturforum


Montag, 27. Sept., 20.15 Uhr, Wächterstr. 36

Dr. Christoph Hueck, Tübingen 

 

Die naturwissenschaftliche Sicht der Evolution geht davon aus, dass...

Weiterlesen

Montag, 11. Oktober, 20.15 Uhr, Wächterstraße 36

Jan Albert Rispens, Techelsberg bei Klagenfurt

 

Die ökologische und soziale Frage berühren uns...

Weiterlesen

Montag, 25. Okt., 20.15 Uhr, Wächterstr. 36

Rainer Rappmann, Achberg

 

Joseph Beuys hatte ein existenzielles Verhältnis zur Natur. Er war intensiv...

Weiterlesen